Arbeit/Beruf/EDV / Kursdetails

Mobbing, der Psychoterror am Arbeitsplatz

Ablauf:

  • 09:30-12:30 Uhr Begrüßung und Einführung ins Thema
  • 12:30-13:00 Uhr Mittagspause
  • 13:00-16:00 Uhr Anwendung des gelernten vom Vormittag

 

Mobbing hat viele Gesichter: Hinter dem Rücken wird getuschelt und gelästert, die eigentlich gute Arbeit wird grundlos kritisiert oder wichtige Informationen werden bewusst zurückgehalten. Unabhängig von der Art des Mobbing, es ist für die Gemobbten schwer, sich dagegen zu wehren, sich gar abgrenzen zu wollen. Für die Betroffenen wird so nicht nur der alltägliche Gang zur Arbeit zum Albtraum. Auch das Privatleben und die Gesundheit leiden unter den Folgen des Mobbing. Gemobbte fühlen sich häufig hilflos, ohnmächtig und allein gelassen. 

Wann beginnt Mobbing, welche Ursachen führen dazu und was kann ich tun, um mit Mobbing am Arbeitsplatz umgehen zu können? 

Das erwartet Sie an diesem Tag:



Melden können sich Einzelpersonen die mehr übers Thema erfahren wollen: "Früherkennung als Konfliktprävention statt Mobbingintervention".


Gerne auch Organisationen und Arbeitsteams, bitte nach Absprache.


Teilnehmer-Zahlen: min. 6  max. 12 Personen. Gruppen, Organisationen und Teams, bitte nach vorheriger Absprache anmelden.

Mitzubringen: Schreibzeug

Status: Plätze frei

Kursnr.: 321-150006

Beginn: Sa., 23.10.2021, 09:30 - 16:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Bürgerhaus, VHS-Raum

Dozent(en): André Gindrat

Gebühr: 39,00 €


Datum
23.10.2021
Uhrzeit
09:30 - 16:00 Uhr
Ort
Schlettstadtallee 9, Bürgerhaus, VHS-Raum


André Gindrat

Seit 1997 beschäftige ich mich mit dem ewig aktuellen Thema "Mobbing, Psychoterror am Arbeitsplatz". Ich bin Experte im Bereich: Konflikt- und Mobbingprävention und Intervention. Teamentwicklung und Konfliktbegleitung ist meiner Meinung nach, der Zugang, um sein Bewusstsein zu schärfen. Die Anfänge von Konfliktentwicklungen zu erkennen und wenn möglich maßgeblich zu begleiten.